Rüdiger Kurz, geboren 1974 in Stuttgart, studierte Kontrabass an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bei Prof.Ulrich Lau, sowie am Orchesterzentrum NRW/Folkwang Essen bei Prof. Niek de Groot und Historische Interpretationspraxis / Violone bei Dane Roberts an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.

Er tritt vor allem im Bereich der historischen Aufführungspraxis auf, u.a. Concerto Köln, Il Gusto Barocco, Oper Frankfurt ,Ensemble der Ludwigsburger Schlossfestspiele , Stiftsmusik Stuttgart, Bachchor Mainz,... Konzertreisen führen ihn durch Europa und wiederholt in die USA.

Seit den 90ern spielt er durchgängig in diversen Bands/Songwriter/Improvisations-Kontexten u.a. mit Shawn Maguire, Zam Helga, Höhlenmusikensemble, danopticum. Diese offene, experimentelle Musizierpraxis setzt er mit der Capella Duna Mobile und Akkordsport um.

Rüdiger Kurz lebt mit seiner Familie in Schorndorf.
 
 
 
herbert lindsberger   VIOLA & VIOLA D AMORE fani vovoni   VIOLINE daniel kartmann   PERCUSSION & STIMME annelie gahl   VIOLINE johannes vogt   THEORBE moni fischaleck   BLOCKFLÖTE, CHALUMEAU & FAGOTT capella duna mobile sascha bota   VIOLINE ruedi kurz   
                                      VIOLONE & VIOLA DA GAMBA bild: zamuel helga